Glätteisen im Online-Test

Glätteisen an sich sind äußerst kostenpflichte Geräte, um sich die Haare schön zu glätten. Egal ob eine Hochzeit ins Haus steht, oder man einfach nur eine chicke Glatthaarfrisur für eine Party wünscht – ein Glätteisen ist Pflicht. Was viele nicht wissen: Sogar Locken lassen sich ganz einfach mit der Hilfe eines Glätteisens zaubern! Wozu also noch einen Lockenstab? Dennoch gibt es einige Dinge, die Sie bei einem Glätteisen unbedingt beachten müssen! Welche, das hat unser Glätteisen Test für Sie herausgefunden.

Glätteisen im Test – Darauf kommt es an!

Wer sich Testberichte zu Glätteisen im Netz durchliest, stellt schnell fest, dass es gar nicht so einfach ist, das perfekte Modell für die eigenen Haare und Ansprüche zu finden. Hat man eher festes, volles Haar oder doch eher dünnes, brüchiges? Bei dünnem Haar ist nämlich die Oberfläche der Glätteisen Zangen besonders entscheiden: Sie müssen über eine Keramik-Beschichtung verfügen und dürfen keinesfalls zu heiß geraten, da Sie sich sonst die schönen Haare ganz schnell kaputt machen.

Alternativ kann aber auch ein Hitzschutz Spray helfen. Dies müssen Sie unmittelbar vor dem Haare Glätten auftragen um den Haaren einen Mikro-Schutz zu liefern, der die Temperaturen abfedert und gerade brüchige Haare effektiv schützt. Leider sind viele Sprays von günstigen Marken nicht gesund und sorgen dafür, dass sich die Haare nicht so lange glatt halten. Wir empfehlen daher den Hitzeschutz von L’Oreal, der zieht schnell ein, ist geruchsneutral in der Anwendung und sorgt für einen perfekten Schutz vor hohen Temperaturen.

Welches Glätteisen konnte überzeugen?

Nun zurück zum Glätteisen Test: Wir konnten hier vor allem das Cloud Nine Eisen positiv hervorheben. Es bietet ein perfektes Handling, liegt leicht in der Hand und sorgt für einen gewissen Glanz auf der Haaroberfläche. Auch nicht schlecht sind die Marken Remington, GHD und AEG. No-Name-Produkte würden wir nicht empfehlen – schließlich geht es um die Gesundheit Ihrer Haare!

 

 

This entry was posted in Blogging. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.